Ergebnis des Renntags QR-1

Ja, es war schon ziemlich speziell an diesem 1. Renntag der Qualifikations-Runde im Sprintcup. Im Großen und Ganzen kann man die technischen Besonderheiten in Herbies Beitrag nachlesen. Für mich bestand nur das Problem, die für die Auswertung erforderlichen Daten zusammen zu bekommen. Mit viel Beharrlichkeit habe ich dann auch jede Menge Papier zusammengetragen. Nachdem ich in der Nacht wenigstens noch die Punkteverteilung auswerten und veröffentlichen konnte, sind jetzt auch die Rundenzeiten analysiert und in die Sprintcup-Datenbank überführt worden.
Die Sprintcup-Seite bereitet das Zahlenwerk entsprechend auf.
Auf 2 Fehler möchte ich hier aufmerksam machen:

  • die Mannschaft auf der Kartbahn hatte in den ersten beiden Rennen ziemliche Schwierigkeiten mit der neuen Software, sodaß die Top-Zeiten in den Qualifyings nicht korrekt sortiert wurden und die Aufstellung zu den Wertungsrennen alles andere als reibungslos lief. Auch die Starts waren zum Teil holprig, aber wir hatten keine andere Möglichkeit, als die Rennen so zu nehmen, wie sie kamen.
  • im 1. Rennen der Gruppe B kam es zu Verschiebungen in der Verteilung der Kartnummern, die aber ebenfalls nur auf die Unzulänglichkeiten der neuen Software zurückzuführen sind. Ursprünglich sollte hier ein Kart (#9) freibleiben, weil Thomas Schmitz für Airbus-1 kurzfristig absagen musste. Neben all der Hektik, die da sowieso herrschte, kam dann doch noch Thomas Dreyer als Ersatzfahrer für das Team hinzu. Beim Einpflegen sind dann der Erfasserin mehrere Fehler passiert, weshalb am Ende Marco Oehme die #9 und Thomas Dreyer die #10 bekam. Rolf de Brabandt rutschte dadurch von #10 auf #11, die eigentlich von Holger Sparsam besetzt werden sollte. Dieser bekam dann als Letztes dafür das freigelassene Kart #8, wofür er sich herzlich mit einem Rennsieg bedanken konnte.

Insbesondere für den 2. Punkt gab es von Marco Oehme anschließend Protest und wilde Verschwörungstheorien machten die Runde. Dieser Protest wurde zur Kenntnis genommen, aber ihm wurde nicht stattgegeben. Es war niemand aktiv daran beteiligt außer der erfassenden Dame beim Check-In, die an dem Abend einen schweren Stand hatte.

Ein letzter Hinweis betrifft noch die Top-Zeiten, die ich da ausgedruckt bekommen habe:
ich denke, es handelt sich jeweils um die Durchschnitts-Rundenzeit der betreffenden Fahrer/Fahrerinnen. Ich habe definitiv kürzere Zeiten auf den Anzeigen gesehen. Aber es nützt kein Lamentieren: andere Zahlen haben wir nicht bekommen und ich habe dann auch diese eingepflegt, bevor wir gar keine Zeiten anzeigen können.

Aktueller Begegnungsplan QR 2016

Nach der Auslosung der Gruppen und dem damit festgeschriebenen Begegnungsplan für die Qualifikations-Runde gab es leider noch Terminschwierigkeiten beim Team vom TÜV.
Genau an dem Tag, an dem sie gleich zweimal ran gemusst hätten, findet ihr jährliches Betriebsfest statt! Wir haben aber eine Lösung gefunden, wobei dankenswerterweise alle betroffenen anderen Teams mitgemacht haben.
Die Rennen der Gruppe D werden dabei vom 12. auf den 10. Mai verlegt und dafür die Gruppe-A-Rennen im Tausch vom 10. auf den 12. Mai.
Der aktuelle Plan sieht dann folgendermaßen aus:
Sprintcup_2016_QR-Begegnungen_neu

Nachtrag: war doch ein Tick zu früh: es musste noch eine Kleinigkeit angepaßt werden. Nestlé und Airbus-3 haben im 1. bzw. 12. Rennen nochmal getauscht. Die Gegner sind bei den beiden Rennen identisch, sodaß sonst niemand betroffen war. Der obige Plan ist aktualisiert und auf dem neuesten Stand.

Saisonvorbereitungen erledigt

Der Ablauf der Saison 2016 wurde heute abend erläutert und die Teams in die Gruppen gelost, in denen sie während der Qualifikations-Runde antreten.
Seht hier als PDF-Dateien mehr Details zum

Außerdem stehen die Zusatzbestimmungen damit fest und ein entsprechendes PDF kann man hier ansehen.

Starker Auftakt

Der Company Team Race CTR ist bereits in die Saison gestartet, am 17.2 war der erste Lauf in Bispingen. 11 eingeschriebene Teams und ein Gastteam eröffneten die Saison. Wer nun gedacht hatte es könnte in diesem Jahr leichter werden, weil der Titelverteidiger aussetzt, der sah sich schnell getäuscht. Das Feld ist in der Spitze eher noch dichter und stärker geworden. Die schnellsten Runden lagen dann auch nur 6/10 auseinander vom ersten bis zum letzten.

Nach 2 Stunden sicherte sich WRT-Na sowas den ersten Rennsieg inkl. schnellster Rennrunde vor Airbus TT und SG-Stern Hamburg.

Der nächste Lauf startet am 23.3. auch in Bispingen aber andersrum.

Gruppenverlosung und Saisonvorstellung

Am 2. März um 18:00 Uhr wird in den Räumen des BSV die Sprintcup-Saison 2016 vorgestellt und die eingeschriebenen Teams in 4 Gruppen gelost. In diesen Gruppen findet die Qualifikations-Runde 2016 statt, in der sich die Teams die Teilnahme an der 1. oder 2. Division erkämpfen.
Die ersten beiden Renntage werden der 13. und 27. April 2016 sein, wo in Bispingen indoor gefahren wird. Die beiden weiteren Renntage der Qualifikation finden dann am 10. und am 12. Mai in Lüneburg statt. Dort wird dann die Freiluft-Saison für den Sprintcup eröffnet.
Der aktuelle Stand des Saisonkalenders findest Du hier: Kartkalender_2016_Stand_20160220.

Sprintcup 2016 Ante Portas

Die Zusammensetzung und damit das Regelwerk und die Termine für den 11. Sprintcup stehen fest!
Wir werden nach Eingang aller Nennungen (bis zum Nennungsschluß am 22.2.2016) die 17 eingeschriebenen Teams über ein geregeltes Losverfahren in je eine von 4 Gruppen einteilen.
In diesen Gruppen werden die Teams im Rahmen der Qualifikations-Runde (QR) ihren Einzug in die 1. oder die 2. Division erkämpfen. In der Hauptrunde werden dann von Juni bis November in Bispingen und Lüneburg die Sieger und Platzierten des diesjährigen Sprintcups ermittelt.