Auch Div-2 bei Regen in Lüneburg

Nachdem vor 4 Wochen die Division-1 des Sprintcups einen denkwürdigen Abend bei Wolkenbruch-Wetter hatte, gab es auch gestern abend für die Fahrer und Fahrerinnen der Division-2 richtig nasse Klamotten.
Während das erste Rennen noch komplett im Trockenen stattfand, fing es während des 2. Rennens an zu regnen. Mit Beginn des Qualifyings für das 3. Rennen öffnete Petrus aber dann so gegen 20 Uhr kompromisslos die Schleusen. Das war schon ein Spaß! Es dauert dann nur eine halbe Runde, um durch 2 oder 3 richtige Wasserlachen zu düsen, und schon ist man bis auf die Knochen nass. Für das fehlerfreie Durchfahren der Schikane auf der Geraden musste man dann auch schon mit Ballistik-Kenntnissen kommen und nicht mehr Rollwiderstand oder ähnlich profanem Zeugs. Vor der Schikane ein See auf der linken Seite, in der Schikane dann einer auf rechts und nach der Schikane dann sowohl als auch. Und das Ende der Geraden ist dann auch gern viel zu schnell da und man bremst zu spät (und immer schön nur die Hinterräder)! Dort mussten einige in den Notausgang!
Verletzt hat sich zum Glück niemand. Auch beim 4. und damit letzten Rennen des Abends gab es keine Verletzten, aber eine Reihe von mehr oder weniger eleganten Three-Sixties bei Vollgas auf der langen Geraden. Soll heißen: 360 Grad Drehung auf der Hochachse. Einmal alles nach hinten gucken und weiterdrehen, bis wieder vorne Vorne ist 😉
Der Regen wurde nochmal stärker und ich hab mir die Situationen aus der Nähe angesehen. Als dann auch noch direkt neben der Strecke der eine oder andere Blitz einschlug, habe ich dann die Reißleine gezogen und das Rennen vor Ablauf der kompletten Zeit vorzeitig beendet. Meiner Meinung nach waren alle einverstanden, es muss ja nicht erst etwas passieren. Und das war schon hart an der Grenze. Auch wenn es einen Heidenspaß macht, muss man wissen, wann es gut ist.
Und wenn man schlau war, hatte man komplette Wechselgarderobe mit und konnte sich hinterher wieder trockenlegen.
Von solchen denkwürdigen Fahrten kann man noch seinen Kindern erzählen.
Die Ergebnisse der Rennen sind auch bereits eingepflegt. Schaut euch das gern auf der Sprintcup-Seite an. Bis zum Wochenende noch im Aktuell-Teil, anschließend weiterhin in der Früher-Abteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.