NOP – Grundlagen

So ihr Hoschis,

da immer mal wieder Fragen zu dem Thema kommen, und lange Texte in Whatsapp echt nervig sind, hier noch einmal das kleine 1 x 1 der NOP Wertung:

An einem Renntag finden vier Rennen statt.

Um Nachteile durch ein schlechteres Kart, Bodennebel etc. auszugleichen werden für die Tageswertung die besten drei Rennen des Tages gewertet.

Für die Gesamtwertung werden aber ALLE gefahrenen Rennen übernommen!

Um als Fahrer in die Gesamtwertung am Ende des Jahres einzugehen muss man mindestens 50% der möglichen Rennen gefahren sein.

Da wir dieses Jahr acht Renntage mit jeweils vier Rennen haben sind das insgesamt 32 Rennen und somit 16 Rennen die man gefahren sein muss.

Oder für Leute, die mit so hohen Zahlen nicht arbeiten können:
Du bist an vier Tagen alle Rennen gefahren? Dann bist du dabei!

Wie funktioniert das nun mit den Streichern?
Ganz einfach: Es gehen 70% aller möglichen (nicht der gefahrenen) Rennen in die Wertung ein. Bei 32 möglichen Rennen sind das nach meinem Taschenrechner 22,4, abgerundet 22 Rennen die am Ende gewertet werden.

Was bedeutet das?
War ich brav und bin jedes Rennen mitgefahren habe ich 32 Ergebnisse in meiner Liste stehen. Hier werden dann die schlechtesten Ergebnisse gestrichen bis nur noch die besten 22 auf dem Zettel stehen.

Habe ich mal einen Renntag ausgesetzt werden diese vier Rennen automatisch als Streicher gesetzt, da man nur schwer weniger als 0 Punkte bekommen kann. Es werden dann also weniger der tatsächlich gefahrenen Rennen gestrichen.

Hat jemand weniger als 22 Rennen gefahren – war also nur an vier oder fünf Renntagen dabei gehen natürlich alle Rennen in die Wertung ein, da muss man dann damit leben, dass auch Gurkenergebnisse gewertet werden.

Wichtig:
Betrifft wahrscheinlich nicht so viele, aber alle Qualy-Punkte gehen in die Gesamtwertung ein.
Habe ich also nach einer guten Qualy das Rennen verrotzt, oder war ich so gut, dass ich auch Spitzenplätze streichen muss (weil ich nur Siege eingefahren habe… träum…) werden nur die Punkte für das jeweilige Rennen gestrichen, nicht die für die Qualy.

Aktuell – nach drei durchgeführten Renntagen – hat dies alles noch keine Auswirkung auf die Gesamtwertung, da man ja maximal 12 Rennen auf dem Zettel haben kann, und somit jedes Rennen automatisch zu den 22 Besten zählt.
Ab dem 6. Renntag werden in meiner Liste, bei Fahrern die jedes Mal dabei waren, die schlechtesten Ergebnisse gestrichen.

Weiter werden dann alle Fahrer aus den Tabellen ausgeblendet die nicht mehr für die Gesamtwertung in Frage kommen.
Die Leute können natürlich gern an allen weiteren Renntagen teilnehmen, aber wer nach dem 6. Renntag erst einen kompletten Renntag auf dem Buckel hat kann mit nur noch zwei offenen Renntagen keine 50% mehr erreichen.

Ich hoffe, das hiermit alle Klarheiten beseitigt sind 😉
Falls noch jemand vertiefende Fragen hat kann er sich gern beim nächsten Rennen an mich wenden, dann drösel ich es ihm noch einmal auseinander.

3 Gedanken zu „NOP – Grundlagen“

  1. Hallo Thorsten,
    ich habe vor am 25.09 mal bei euch mitzufahren. Habe bei Hans eure Ausschreibung gesehen.
    fahre Regelmäßig in Lüneburg. welche Gewichtsklassen habt ihr?
    Mfg Manuela Goetzke

  2. Moin Manuela,

    es gibt drei „Gewichtsklassen“:
    Klasse 1 – Bis 14 Jahren
    Klasse 2 – bis 80 kg
    Klasse 3 – ab 80 kg (Sumo-Klasse)

    Sag einfach Bescheid, in welcher Klasse du mitfahren möchtest, dann leite ich das an den Veranstalter weiter, und dann kriegst du auch füpr die nächsten Termine die richtigen Ansprechpartner.
    Hoffe, das hilft dir weiter.
    Gruß
    Thorsten

    1. Hey Thorsten,
      dann bleib mir nur Klasse 2 🙂 wiege ungefähr 63 kg also muß ich wohl noch Gewicht raufpacken 🙂
      danke für die Antwort.
      mit sportlichen Grüßen Manuela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.